Connect

008

« Go back
008
17/10/2018
by Tobias Steinemann
Spezialisierung bei Anwältinnen und Anwälten - Warum fachspezifische Expertise gutes Marketing ist
Wieso die Spezialisierung ein wirksames Marketingmittel ist.

Ich weiss es noch aus meiner eigenen Zeit als Anwalt. Man fragt sich bereits als Berufsanfänger: Muss ich mich in einem Rechtsgebiet oder auf eine bestimmte Kundengruppe spezialisieren? Oder kann ich Kunden breit beraten? Als junger Anwalt war ich noch nicht bereit dazu, diese Frage zu beantworten und wollte vor allem in verschiedenen Bereichen reinschauen, um herauszufinden, wo es mir besonders gut gefällt.

Heute bin ich davon überzeugt, dass eine Entwicklung hin zu zunehmender Spezialisierung im Anwaltsmarkt unumgänglich sein wird. Die Gründe hierfür sind vielschichtig - ein wesentlicher Punkt ist die zunehmende Digitalisierung der Branche. Viele standardisierte Prozesse werden zunehmend von Technologie übernommen werden und drängen die Anwältinnen und Anwälte in die Beratung in komplexeren Bereichen. Kurz: Sie beraten dort, wo sie  für ihre Klientschaft effektiv Wert generieren können. Um die hohe Qualität in dieser anspruchsvollen Dienstleistung anbieten zu können, erfordert diese Tätigkeit eine entsprechende Spezialisierung.

Das ist aber nichts schlechtes. Spezialisierung ist für eine Anwaltskanzlei nämlich nicht nur eine zukünftige Notwendigkeit, sondern bereits heute eine überaus erfolgreiche Strategie. Als Taktik für Anwaltsmarketing wird sie leider sehr oft nicht wahrgenommen. Spezialisierung ist wirksam, weil sie auch intern zusätzlichen Fokus schafft. Dieser Fokus wirkt sich auf sämtliche Marketingbestrebungen der Kanzlei aus und betrifft jeden Bereich der Firma. Strategien von Firmen mit hoher Spezialisierung sind oft abgerundet und die einzelnen Elemente passen zueinander: Die Zielgruppe ist enger definiert, die Mitarbeitenden haben nachweisbare Kompetenzen in den relevanten Bereichen, das Messaging der Kanzlei ist verständlicher, die Angebote sind klarer beschrieben und die Abgrenzung von der Konkurrenz ist einfacher.

Kurz: Die Klientschaft versteht besser. Die Mitarbeitenden der Firma können sich als Expertinnen und Experten auf ihrem Gebiet präsentieren. Und werden vom Markt auch als solche wahrgenommen. Als Expertin oder Experte wahrgenommen zu werden geht nicht über Nacht. Der bewusste Entscheid zur Spezialisierung und der Fokus auf die eigenen Kompetenzen als Abgrenzung zur Konkurrenz sind aber auf jeden Fall gute Ausgangspunkte.

Du hast die Expertise aber möchtest sie sichtbarer machen? Wie sich diese Präsentation umsetzen lässt, diskutieren wir in unserem Workshop am 8. November. Es geht bei diesem Anlass hauptsächlich um das Thema des Blogs resp. Anwaltsblogs als Marketingmittel und wie dieses wirksam genutzt werden kann. Hierzu gehören Techniken, die man für das Schreiben von guten Blogartikeln nutzen kann. Wir befassen uns aber auch mit weiteren Themen wie beispielsweise den Grundsätzen des online Marketing, des Content Marketing, den aktuellen und künftigen Entwicklungen sowie der Konzeption einer Strategie für das digitale Marketing. Den Flyer mit weiteren Infos findest Du hier: https://www.headstarterz.com/workshop-001

I still remember the question from when I worked as a lawyer: Do I have to specialize in a specific field of practice or a certain type of client? Or can I be the lawyer with broad knowledge advising my clients across the board of his/her issues? As a young attorney I wasn't ready to answer these questions and obviously things have moved into a different direction for myself.

Today more than ever, I am convinced that the trend towards further demand for specialized lawyers will continue. There are many different reasons for this - one of the main reasons is the digitization of the legal industry. Many standardized processes are increasingly taken over by technology and lawyers are forced to focus on advising their clients in more complex areas. To be honest, this is where lawyers really add value for their clients anyway. But it is clear: To keep up with the demanded quality for the provided service, lawyers need to become true experts in their fields.

This is not a bad thing. Specialization will not only be a requirement for law firms in the future, but is also a very successful strategy today. As a tactic for law firm marketing, specialization is often neglected. In reality, it will provide your firm with additional focus. Focus that will have an impact on all marketing activities of the firm and concerns all areas of the strategy. We believe that strategies of firms with a higher degree of specialization, in general, are more likely to be an internal fit across all elements: the target audience is clearly defined, the lawyers have demonstrated competence in the relevant fields, the messaging of the firm is understandable, the services are clear and the differentiation from competition is easier.

In short: the client understands. The firm's lawyers have the opportunity to truly shine as experts in their fields and be noticed as such by the market. To become a visible expert is nothing that happens overnight. Developing a focus and specialization is a good starting point

You have the expertise and would like to be noticed by the market? We address the presentation of your experience and skills in the market in our workshop on 8 November (in German). We mainly discuss the topic of blogging for lawyers, i.e. the importance of blogs for law firm marketing as well as how the impact of blog-posts can be improved. Beyond blogs, we also address the principles of online marketing, content marketing. We will also have a look at current and future developments in digital marketing and how a strategy/concept for a blog and other digital marketing methods could look like. Follow the link to view the flyer with the details: https://www.headstarterz.com/workshop-001